Visits 192488

BCDSN - Veröffentlichungen

BALKAN ZIVILPRAXIS  (BALKAN CIVIC PRACTICES)

Aus dieser Seite können Sie Zugang zur Veröffentlichungsserie “Balkan Zivilpraxis” erlangen, die mit finanzieller Unterstützung von der Europäischer Kommission, von BCSDN, Balkan Netzwerk für die Entwicklung der Zivilgesellschaft  bei dessen Vorbereitung auch unsere Organisation mitgewirkt hat, herausgegeben wurde. Diese Texte sind ebenfalls auf der Seite des BCSDN erreichbar und wir veröffentlichen sie mit Erlaubnis von der BCSDN. Die Materialien sind in pdf - Format, und das Herunterladen der Bücher aus der Serie können Sie durch ein Klick auf den Titel des Textes oder des Icons “Link für Download” anfangen.

 

BESCHREIBUNG LINK FÜR DOWNLOAD SLIKA
The Role of Civil Society in the EU Integration and Democratization
“Die Rolle der Zivilgesellschaft in der EU - Integration und Demokratisierung” (267KB)

 

Diese Veröffentlichung versucht das Klima des Erfahrungsaustausches zu fördern, der guten Praxis und der gelernten Lektionen im Bereich der Entwicklung der Zivilgesellschaft in der Region zu fördern.
Bisher nur auf Englisch.

 
TXTDL.jpg bcp1en1.jpg
Praktische Leitfaden für die Partnerschaft
(490 KB) - Serbisch
U ovoj publikaciji nalaze se prezentacije i preporuke (iz) iskustava i najboljih partnerskih praksi iz država EU i susednih zemalja i iskustva članica BCSDN. Autori iz belgijskog ECAS-a pokušavaju da objasne evropsko poimanje partnerstva kao i neke oblike i strukture takvih partnerstava. Ovaj priručnik izlaže navedene ideje imajući u vidu Strukturalne fondove EU i argumentuje ih, te dokumentuje prakse koje se mogu primeniti u većem broju političkih područja kao u kontekstu cele EU ili pojedinih država, regiona ili u lokalu.
TXTDL.jpg bcp2en1.jpg
A practical guide to Partnership
(810 KB)
Engleska verzija prethodne publikacije
TXTDL.jpg bcp2en1.jpg
Leitfaden für NGOs - Finanzquellen aus er EU
(1,1 MB)

Die Europäische Kommission ist sicherlich der größte Geldgeber in Europa. Es wird geschätzt, dass 1 Mrd € (aus einem Gesamtbudget von 100 Mrd€) für NGO - Projekte zur Verfügung gestellt wird, und das ist nur die Spitze des Eisbergs - Dei NGOs selber haben viel in den letzten zehn Jahren getan, um das Budget der Kommission zu erhöhen für nahezu alle Bereiche der Tätigkeit, die die bürgerlichen Organisationen nutzen. Das Problem ist nicht der Mangel an Programmen oder Fonds. Das heißt, für jedes Projekt, das eine wirklich europäische Dimension hat, und das sich mit der EU - Politik verknüpfen kann, sollten ausreichende Mittel da sein...

TXTDL.jpg bcp3en1.jpg
A Guide to European Union Funding for NGOs
(768 KB)

Die englische Version der vorigen Publikation

TXTDL.jpg bcp3en1.jpg
Verhältnis zu den Medien - Handbuch für Organisationen der Zivilgesellschaft
(1,8 MB)

Die Organisationen der Zivilgesellschaft (CSO) haben verschiedene Erfahrungen mit den Medien und Journalisten, das diese sie oft ignorieren, sie falsch verstehen oder ihre Aktivitäten, Projekte und Bemühungen falsch deuten. In Gesprächen mit Vertretern von NGOs aus Slowenien und den Westlichen Balkanländern kann man ähnliche Kommentare, Beschwerden und Ängste über die Medien hören. Dieses Handbuch befasst sich mit den am häufigsten gestellten Fragen, Zweifel und Missverständnissen über die Medien und über die Kommunikation und Arbeit mt ihnen.

TXTDL.jpg bcp4en1.jpg
Guide to Media Relations for Civil Society Organisations
(1,2 MB)
Englesko izdanje prethodne publikacije
TXTDL.jpg bcp4en1.jpg

Handbuch für einen bürgerlichen Dialog auf dem Balkan

(1 MB)

Die Europäische Kommission betont die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit NGOs, sie behauptet dass NGOs für die Entwicklung der Demokratie und der Zivilgesellschaft in den Kandidatländern erheblich beitragen kann. Dieses Handbuch wurde aus der Perspektive der NGO -Praktizierenden geschrieben, mit dem Ziel, ein nützliches Werkzeug für NGOs, die an der Stärkung der Zusammenarbeit der NGOs mit der Regierung arbeiten, zu werden.

Im ersten Teil des Buchs sind die Erfahrungen der NGOs bei der Entwicklung der Slowenischen NGO - Sektors und seiner Beziehung mit der slowenischen Regierung dargestellt.

 

Das zweite Teil gibt uns ein Überblick der Praxis und der Verhältnissen zwischen NGOs und der Behörden der öffentlichen Verwaltung in Albanien, Bosnien und Herzegovina, Montenegro, Kroatien, Kosovo, Makedonien und Serbien.

 TXTDL.jpg
Guide to Civil Dialogue in the Balkans
(1,2 MB)

Die englische Version der vorigen Publikation

 TXTDL.jpg  

Aus dieser Seite können Sie Zugang zur Veröffentlichungsserie “Balkan Zivilpraxis” erlangen, die mit finanzieller Unterstützung von der Europäischer Kommission, 

Partneri

heks eper    Schweizerische swiss solidarity   diakonie wurttemberg   Brot fuer die Welt  ACTLOGO  Evangelical Lutheran  Diakonie Fondacija za otvoreno drustvo  eu   unhcr